05 | 04 | 2020
Hauptmenü
Tagebuch
Tools
FAQ
Das Wetter

Hamburg

Heute
13°C
Höhe ü. NN: 502 m
Luftdruck: 1021 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: O
Geschwindigkeit: 15 km/h
Windböen: 35 km/h
08.04.2020
20°C
09.04.2020
21°C
10.04.2020
22°C
© Deutscher Wetterdienst

Erfahrungsberichte und News


14.12.2019

Das Jahr ist fast zu Ende ... Weinachten steht vor der Tür
Was hat das Jahr ( 7 Monate ) bis jetzt gebracht ?
Nun die letzten Wochen haben nicht mehr viel gebracht an Energie, was sich auch gleich am Tagesdurchschnitt nieder geschlagen hat.
Im September war der Durchschnitt bei 1,297 KWh am Tag und heute ist er auf 0,924 KWh gesunken.
Ob er bis Mai die zumindest die 1KWh am Tag wieder erreicht gilt es jetzt herauszufinden.
In den letzten 225 Tagen habe ich für mich als Verbraucher an mir selber was festgestellt!
Meine Waschmaschiene oder auch Spühlmaschiene schalte ich nur noch an wenn ich weis das die Sonne genug Energie Produziert. Auch wenn die Arbeit am Computer habe ich auf die Tagstunden verlegt da es die Zeit ist, wo ich weis, das der Strom nicht eingespeist wird. Da ich hier so einige Freiheiten geniesen kann, habe ich in Planung ein 2tes Modull mir zuzulegen und mir eine Steuerrungssoftware auszudenken die je nach verbrauch in der Wohnung das 2te Modull zuschaltet.

Da ich eine Anfrage bekommen habe zum Thema der Solarenergie und Steuerrung, wie zum beispiel das die Pumpe von einen Schwimmbecken bei voller Energie die auf dauerbetrieb schaltet bevor der Strom ins Netz geht oder eine Vorrangschaltung, dass wenn der Kühlschrank sich zuschaltet das in dem Moment die Pumpe ausgeschaltet wird.

Wir werden sehen was uns das Jahr 2020 bringt denn das Jahr 2019 war schon voller Überraschungen, Klima Päckchen, aufhebung des 52GW Deckels und so weiter. Stellt sich eine Frage nur noch ? Bekommen wir im Jahr 2020 einen Blackout?
Merkur.de hatte drüber geschrieben und die PrepperSzene ist auch schon recht Aktiv ! Den Leistungsbericht der 4 Netzbetreiber. Es gibt Gerüchte das am 15.01.2020 der Blackout in Deutschland kommt. Werden wir mal den Countdown laufen lassen.


05.08.2019

Zwischenbilanz:

Seit dem Aufbau des 300 Watt Solarmoduls, wurden schon 128.198 KWh produziert. Bei meinen Strompreis von 0,284 €uro sind das schon mal 36,41 €uro. Bei einer Investition von 599.- €uro sind es ca. 4 ½ Jahre bis das Modul sich Bezahlt gemacht hat.

Software für die Anzeige:

Die Livedaten werden nicht richtig übertragen, da wird dran gearbeitet.


01.06.2019

Der erste Monat ist jetzt rum und die Anlage hat mal in 29 Tagen, die recht mittelmässig waren, ganze 39,91 KWh gesammelt. Somit habe ich einen Tagesdurchschnitt von 1,36 KWh am Tag produziert.


20.05.2019

Neue Woche, neue Ernte! Der Zähler des Energiemessinstrument zeigt 27.31 KWh an, was eine Ausbeute von 12,56 Kwh die Woche über produziert wurde. Somit hat das Modul einen Tagesschnitt von 1,794 Kwh erreicht. Die Übertragung der Tageswerte ist noch nicht fertig programiert.


13.05.2019

10 Tage ist nun das Solarmodul in Betrieb und hat 14,75 Kwh produziert, was einen Schnitt von 1,475 Kwh am Tag macht. Um es hier sichtbar darzustellen, habe ich über die RS485 Schnittstelle an der Zählereinheit, einen Microcontroler mit einer Software eingebunden, die über die obere 12Volt Polykristalin und einer 100Ah Batterie (

Speicher ) versorgt wird. Desweiteren sorgt der Router für das Internet / Telefon, Ladung der Mobiltelefone und die Microcontroler für die Darstellung. Das Monokristaline Modul ist ins Netz eingebunden und dient als Grundlastkiller. In den ersten Tagen hat das Monokristaline Modul ein Peak von 300 Watt mehrmals geknackt.

Technische Daten zum Solarmodul und zum Wechselrichter befinden sich im Downloadbereich.

Was kommt noch?
Derzeit läuft eine Programierung zur Tagesproduktion, welche am Ende des Tages automatisch auf die Webseite kommt.


 

Netzfrequenz.info
Visitorcounter

Heute 11

Gestern 9

Woche 63

Monat 50

Insgesamt 2298

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online